03.06.2018 Sonntag Veluwemeer 2018

Ein Wochenende ohne Luxus, aber mit ganz viel Spaß

Über das lange Wochenende an Fronleichnam ist die DLRG Ortsgruppe Velen-Ramsdorf wieder zum Veluwemeer in die Niederlande gefahren, um ein Wochenende ohne Luxus und mitten in der Natur zu verbringen. Mit der Unterstützung des Velener Wassersportvereins wurde das gute Wetter perfekt ausgenutzt. Selbst das Wasser hatte dieses Mal eine sehr angenehme Temperatur von ca. 25 Grad.

Die Verpflegung erfolgte in Eigenregie. Geschlafen wurde in Gemeinschaftszelten im selbst errichteten Camp auf der Insel. Morgens nach dem Frühstück nahmen alle Teilnehmer, die nicht zum Spülen eingeteilt waren, an den Frühsportaktionen teil, die sehr kreativ und abwechslungsreich waren und an denen alle Teilnehmer viel Spaß hatten. Danach schlüpften alle umgehend in ihre Neoprenanzüge und bereiteten alles vor, um bei Eintreffen der Wassersportfreunde direkt bereit zu sein, die Wassertiere und vor allem Wasserski zu fahren.

Die zahlreichen Teilnehmer – in diesem Jahr sogar 38 - konnten sich mit zwei Booten an verschiedenen Attraktionen erfreuen. Selbst bei nicht ganz ruhigem Wasser wurde von vielen Teilnehmern wieder mit Begeistern Wasserski gefahren. Am zweiten und dritten Tag gab es sogar einige, die sich beim Wakeboardfahren probieren wollten. Für diejenigen, die dieses Jahr das erste Mal mitgefahren sind, gab es eine Einweisung wie man beispielsweise die Ski im Wasser anzieht oder welche Startposition man einnehmen muss, damit man beim Anfahren des Bootes direkt aus dem Wasser kommt.

Zusätzlich zum Wasserski gab es auch wieder Wassertiere wie Banane, Sofa, Tube, Spaßring oder Keks, die hinter dem Boot durch die Wellen gezogen wurden. Die Wassersportfreunde machten zudem noch Touren mit Jetski und Katamaran, was bei den windigeren Tagen sehr viel Spaß gemacht hat. So war für alle etwas dabei.

Als die Boote am späten Nachmittag nicht mehr fuhren, trafen sich die, die nicht genug vom warmen Wasser kriegen konnten noch auf der Sandbank, um Wasserrugby zu spielen oder einfach nur um die Sonne zu genießen.

Abends wurden die Teilnehmer dann was die Spiele angeht sehr kreativ. Ganz ohne Fernseher, Handy und sonstiger Elektronik hatten die Schwimmer sehr viel Spaß an Spielen wie Pantomime, Tabu und UNO. Als es schließlich dunkel wurde, versammelten sich am letzten Abend alle um das Lagerfeuer herum und ließen den Abend ruhig ausklingen.

Mit vereinten Kräften konnte das Lager am Sonntag zügig abgebaut werden.

Von: Sonja B.

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Sonja B.:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden